Entscheidungsbesprechungen

  • Zwangsvollstreckung aus Eigentümergrundschuld durch Insolvenzverwalter, Anmerkung zum Urteil des BGH v. 24.3.2016, NotBZ 2016, 416-417
  • Sofortige Beschwerde gegen den Insolvenzplan-Bestätigungsbeschluss ohne Minderheitenschutzantrag („Suhrkamp“), Anmerkung zu BGH, Urteil v. 17.7.2014, EWIR 2014, S. 521-522
  • Zuordnung von offenen Anfechtungsansprüchen aus einer Planinsolvenz zur Insolvenzmasse der Folgeinsolvenz, Anmerkung zu BGH, Urteil v. 9.1.2014, EWIR 2014, S. 117-118
  • Erlöschen der Bürgschaft bei Aufgabe einer Sicherheit durch den Gläubiger, Anmerkung zu BGH, Urteil v. 4.6.2013, EWIR 2013, § 776 BGB 1/13, S. 479-480
  • Gläubigerrechte bei ausländischen Sanierungsverfahren über inländische Tochter-gesellschaften im Anwendungsbereich der EuInsVO. Anmerkung zu EuGH, Urt. v. 22.11.2012 – Rs. C-116/11 (Bank Handlowy w Warszawie SA u.a./Christianapol sp. z o. o.)“, GPR 2013, S. 167-171
  • Verfahrensunterbrechung durch Insolvenzeröffnung, Anmerkung zu OLG Köln, Beschluss vom 8.3.2012 – 4 WF 20/12, FamRZ 2012, 1669-1670
  • Gibt es einen „Grundsatz der Masseerhaltung“ als Aufrechnungsverbot bei der Aufrechnung gegen Masseforderungen aus schwebenden Geschäften? – Zugleich eine Anmerkung zum BGH, Urt. vom 20.10.2011 – IX ZR 10/11, KTS 2012, 217-224Kein Bereicherungseinwand der Bank bei Rückgängigmachung einer nicht autorisierten Belastungsbuchung, Anmerkung zu LG Hannover, Urteil v. 21.12.2010, EWiR § 675u BGB 1/11, S. 589-599
  • Zur Rückabwicklung der Leistungen bei Widerruf von verbundenem Darlehens- und Restschuldversicherungsvertrag, Anmerkung zu BGH, Urteil v. 18.1.2011, EWiR § 358 BGB 1/11, S. 275-276
  • Unwirksamkeit einer Widerrufsbelehrung wegen nicht eindeutiger Angaben zum Beginn der Widerrufsfrist, Anmerkung zu BGH, Urteil v. 10.3.2009, EWiR § 355 BGB 1/09, S. 371-372
  • Rückforderungsdurchgriff auf die finanzierende Bank bei Nichtigkeit des verbundenen Kaufvertrags, Anmerkung zu BGH, Urteil v. 4.12.2007, EWiR § 813 BGB 1/08, S. 365-366
  • Widerlegliche Vermutung der Kenntnis des Kreditinstituts von der arglistigen Täuschung durch Vermittler von Steuersparmodellen bei institutionalisiertem Zusammenwirken, Anmerkung zu BGH, Urteil v. 25.09.2007, EWiR § 311 BGB 1/08, S. 97-98
  • Anwendung des HWiG auch auf Verträge, die zu privaten Zwecken aufgesuchter Wohnung des Anlagevermittlers geschlossen wurden, Anmerkung zu BGH, Urteil v. 13.06.2006, EWiR § 1 HWiG 3/06, S. 685-686
  • Zum Bereicherungsausgleich bei Unwirksamkeit des Darlehensvertrags zur Finan-zierung einer Immobilienfondsbeteiligung, Anmerkung zu OLG Karlsruhe, Urteil v. 29.12.2005, EWiR § 812 BGB 3/06, S. 519-520
  •  (zusammen mit Ralph Weber): Erstreckung der Beschlagnahme auch auf vor Begründung eines Grundpfandrechts abgetretenen Mietzinsanspruch, Anmerkung zu BGH, Urteil v. 9.6.2005, EWiR § 1124 BGB 1/05, S. 879-880
  •  (zusammen mit Ralph Weber): Keine vorwerfbare Unkenntnis der Bank von der Unwirksamkeit einer Treuhändervollmacht für StB-Gesellschaft im Steuersparmodell von 1993, Anmerkung zu BGH, Urteil v. 15.3.2005, EWiR § 171 BGB 2/05, S. 531-532
  • Keine vorwerfbare Unkenntnis der Bank von der Unwirksamkeit gegen das RBerG verstoßender Treuhändervollmachten im Jahre 1993, Anmerkung zu BGH, Urteil v. 11.1.2005, EWiR Art. 1 § 1 RBerG 3/05, S. 365-366
  • (zusammen mit Ralph Weber): Einordnung der Abrechnungsregeln der VOB/C als AGB, Anmerkung zu BGH, Urteil v. 17.6.2004, EWiR § 5 AGBG 1/04, S. 1113-1114
  • „Weigerungsrecht“ der Bank nach Überweisungsaufträgen in Vertretungsfällen nur bei konkretem Verdacht auf Missbrauch zulasten des Kontoinhabers, Anmerkung zu BGH, Urteil v. 15.6.2004, EWiR § 1641 BGB 1/04, S. 1023-1024
  • Wirksamkeit des Darlehensvertrages trotz wegen nichtiger Vollmacht unwirksamen Grundstückskaufvertrags bei persönlicher Unterzeichnung des Darlehensvertrages durch den Darlehensnehmer, Anmerkung zu LG Bonn, Urteil v. 5.9.2003, EWiR § 134 BGB 1/04, S. 365-366
  •  Formunwirksamkeit einer Bürgschaft durch Vertreter eines Nichtkaufmanns auch in Verbindung mit notarieller Generalvollmacht, Anmerkung zu OLG Düsseldorf, Urteil v. 31.7.2003, EWiR § 125 BGB 1/04, S. 7-8
  • Kein Anspruch aus cic wegen durch die Bank abgebrochener Vertragsverhand-lungen über Verbraucherdarlehen nach vergeblichen Verhandlungen über Sicher-heitenfreigabe, Anmerkung zu OLG Rostock, Urteil v. 30.1.2003, EWiR § 276 BGB 2/03, S. 1071-1072
  • (zusammen mit Ralph Weber): Wirksamkeit einer formularmäßigen Vollmacht zur persönlichen Haftungsübernahe und Vollstreckungsunterwerfung bei Grundschuld-bestellung, Anmerkung zu BGH, Urteil v. 26.11.2002, EWiR § 3 HWiG a.F. 2/03, S. 639-640
  • Direktkondiktion bei irrtümlicher Doppelausführung eines Überweisungsauftrags, Anmerkung zu OLG Hamm, Urteil v. 30.10.2002, EWiR § 812 BGB 3/03, S. 565-566
  • (zusammen mit Ralph Weber): Wahlrecht des Sicherungsnehmers bei teilweiser Übersicherung hinsichtlich der zurückzugebenden Sicherheit, Anmerkung zu BGH, Urteil v. 3.7.2002, EWiR § 262 BGB 1/02, S. 849-850
  • Entschädigung eines Gewerbebetriebs durch Straßenbauarbeiten, Anmerkung zu BGH, Urteil v. 6.11.1997, NJ 1998, S. 204-205 (zur Amtshaftung in den neuen Ländern)
  • Gibt es einen „Grundsatz der Masseerhaltung“ als Aufrechnungsverbot bei der Aufrechnung gegen Masseforderungen aus schwebenden Geschäften? – Zugleich eine Anmerkung zum BGH, Urt. vom 20.10.2011 – IX ZR 10/11, KTS 2012, 217-224